Impotenz ist das Problem der Beiden

Impotenz ist das Problem der Beiden. Wie viel Paare leiden darunter, und manchmal kommt es sogar zur Scheidung. Aber nicht alles ist so hoffnungslos. Die moderne Medizin findet Lösungen sogar in den schwersten Fällen.

Erektile Dysfunktion kann von vielen Gründen verursacht werden. Sehr oft ist die Impotenz ein Symptom der Zuckerkrankheit, arteriellen Hypertension, Affektion des Herz und Kreislaufsystems. Das betrifft etwa 80 % aller Männer, die regelmäßig Probleme mit Potenz haben. 30 % der Männer haben hormonale Störungen. Die Störungen sind oft dem Beruf zu bedanken: nicht normierte Arbeitstage, unausgeglichene Ernährung, Überhitzung, Erkältung, setzende Lebensweise, Vibrationen.

Impotenz ist die Folge von einer Reihe der Erkrankungen: Endarteriitis, Arteriosklerose der großen Arterien, Varikose, Traumen des Pennis und nahe liegenden Geweben. Es ist bekannt, dass bestimmte medizinische Präparate die erektile Dysfunktion verursachen können.

Um ihre Probleme zu lösen, wenden sich die Männer an ihre Freunde, die schon solche Erfahrung haben, Pharmazeuten oder Venerologen. Aber die richtige Lösung können nur der Urologe und Androloge finden.

Das stake Geschlecht nehmen ihre Misserfolge im Sex ziemlich oft peinlich. Manchmal ist eine nicht taktische Bemerkung der Partnerin genug für die Entwicklung der psychogenen Impotenz. In solchem Fall verordnet der Arzt die Psychotherapie zusammen mit den modernen Präparaten (z. B. Viagra Generika). Die psychogene Therapie ist effektiver, fall der Arzt mit den beiden Partnern arbeitet.

Kümmern sie sich um ihre Gesundhit und Glück im Voraus. Die beste Abwehr gegen erektile Dysfunktion ist Sport, Alkohol-, Konservenkonsumeinschränkung, sowohl auch des Gebratenen, Gesalzen und Teigprodukte, regelmäßige Geschlechtsleben mit der ständigen liebenden Partnerin ohne sexuale Überschüsse und lange Zwischenpausen, gesunde Lebensweise im Allgemeinen.